Besonderheiten für PiAs

Psychotherapeutinnen und -therapeuten in Ausbildung (PiAs) sind ab Beginn der fachpraktischen Ausbildung zur psychologischen Psychotherapeutin beziehungsweise zum psychologischen Psychotherapeuten (PP) oder zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin beziehungsweise Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (KJP) Mitglieder des PVW.

Das gilt für alle PiAs der Psychotherapeutenkammern

  • Niedersachsen,
  • Bremen,
  • Hamburg,
  • Hessen und 
  • Rheinland-Pfalz.

Die jeweilige Psychotherapeutenkammer informiert das PVW über den Beginn der Mitgliedschaft. Eine Befreiung von der Mitgliedschaft im PVW während der Ausbildung ist nicht möglich.

Beitragspflicht

Die Beitragspflicht der PiAs ruht für die Dauer der Ausbildung. Das PVW bietet PiAs aber auf schriftlichen Antrag schon vor der Approbationserteilung die Möglichkeit, für ihre spätere Rente vorzusorgen. Das geht so: PiAs können sich für einen ermäßigten Beitrag entscheiden. Dieser kann ein bis vier Zehntel (siehe Tabelle unten) des Höchstbeitrages ausmachen.

Während der laufenden Ausbildung doch Beiträge entrichten – geht das?

PiAs, die sich zunächst für das Ruhen der Beitragspflicht entschieden haben, können sich während ihrer Ausbildung umentscheiden und eine Beitragszahlung beim PVW starten. Das geht mit Beginn des auf den schriftlichen Antrag folgenden Monats.

Beitragsart und -höhe

Innerhalb des gewählten Zehntels können PiAs den Beitrag auf zwei Arten entrichten:

  • Als festen Beitrag (siehe Tabelle unten). Dieser orientiert sich an der Beitragsbemessungsgrenze zur gesetzlichen Rentenversicherung und dem jeweils geltenden Beitragssatz.
  • Als einkommensabhängigen Beitrag. Dabei berechnet das PVW die Beiträge vom tatsächlichen Einkommen (Prozentsatz siehe Tabelle unten).

Nach Beendigung der Ausbildung wird eine erneute Beitragswahl erforderlich.

Übersicht der Beiträge 2024

ZehntelMonatlicher fester BeitragJahresbeitragMaximale freiwillige Mehrzahlungen pro JahrProzentsatz bei einkommensbezogenen Beiträgen (wird individuell berechnet)
1/10140,43 Euro1.685,16 Euro
2.527,74 Euro
1,86 Prozent
2/10
280,86 Euro
3.370,32 Euro
5.055,48 Euro
3,72 Prozent
3/10
421,29 Euro
5.055,48 Euro
7.583,22 Euro
5,58 Prozent
4/10
561,72 Euro
6.740,64 Euro
10.110,96 Euro
7,44 Prozent

Freiwillige Beiträge

PiAs können ihre Rentenanwartschaft noch erhöhen, indem sie zusätzlich freiwillige Beiträge entrichten. Diese Mehrzahlung darf das 1,5-Fache des Regelpflichtbeitrages – fester oder einkommensbezogener Beitrag – pro Jahr umfassen (siehe Tabelle oben).

Weitere Fragen zur Altersversorgung? Gerne!

Ausführliche Unterlagen rund um die Altersversorgung im Versorgungswerk verschickt das PVW gerne per Post. Natürlich stehen auch die Beschäftigten der Geschäftsstelle bei allen Fragen beratend zur Seite. Telefonische Beratungszeiten sind

  • dienstags 08:00 bis 12:30 Uhr,
  • mittwochs 08:00 bis 12:30 Uhr und
  • donnerstags 08:00 bis 18:00 Uhr.

Tel.: 0511 897565-0
Fax: 0511 897565-28
E-Mail: info@p-v-w.eu

Nach oben scrollen